Ziegensittiche

Baileys war die erste Ziegendame. die bei uns einzog. Sie sah einfach zu interessant aus und wir konnten nicht wiederstehen.
Zu Hause gleich erstmal im Vogelforum informiert, damit wir auch ja nix falsch machen, stand dort dann paarweise halten und somit kam auch Whisky I in unsere Familie.
Es stellte sich dann heraus das Whisky doch kein Mann ist, aber das schmälerte die Liebe der beiden zueinander nicht.
Es durfte halt jeder mal oben sitzen ;). Leider verstarb Whisky I viel zu zeitig und sehr traurig (sie hatte sich einen winzigen Faden um die Beine gewickelt den wir viel zu spät sahen).
Aus dem Tierheim holten wir uns dann Whisky II und gar nicht viel später folgte Jimmy.
Da Jimmy vom alter her besser zu zu Baily paßte, vermittelten wir dann Whisky II und lieferten ihm dann auch noch eine Frau aus Freundeshand nach, damit auch er glücklich ist.
Nun wohnten bei uns also Bailey und Jimmy, die sich sehr schnell verliebten. Ein sehr hübsches Paar.
Eine gelbe Ziegenhenne und ein naturfarbener grüner Ziegenmann.
Ein dreivierteljahr hatten die Beiden sich. Dann fiehl, ohne ersichtlichen Grund, Jimmy einfach von der Stange.
In meiner Hand schloß er dann seine Augen und Bailey war wieder allein.
Bailey war dann eine ganze Zeit nur mit den Nymphen, die wir zu der Zeit auch hatten, zusammen.
Erst im August 07 zog Whisky III bei uns ein. Nach 2 Tagen waren die beiden dann ein Paar.
Die ersten Tretversuche waren einfach zu lustig. Es saß verkehrtherum auf oder beide fiehlen immer wieder von der Stange.
Doch wie "es" geht hatte Whisky dann schnell heraus. Bailey und Whisky liebten sich heiß und innig ;) manchmal 20x am Tag.
Nach einer Weile wurde klar, da soll ein Ei kommen. Nachdem aber nix passierte nahm ich Bailey in die Hand und tastete oh schreck 2 Eier. Sofort den Vogel eingepackt und zum Tierarzt, der bei sich zu Hause Bailey auch helfen konnte und ihr mit einem satten Öleinlauf die Eier herausmassierte. Bailes bebrütete ihr Ei gab es aber nach 5 Tagen auf, weitere 2 Tage später ging es ihr schlagartig schlecht. So schlecht das ich sie herausnehmen konnte ohne gebissen zu werden. Sie nieste und verstarb dann am 14.11.07 ganz schnell in meiner Hand. Wir waren völlig geschockt, die Legenot überwunden aber sich wohl auf der Fahrt zum Tierarzt erkältet. Wir haben sie doch so genau beobachtet und trotzdem hat sie sich nichts anmerken lassen.
Nun hatten wir einen einsamen unglücklichen Ziegenmann der verzweifelt seine Frau in allen Ecken suchte und nach ihr rief.
Gar nicht so einfach eine neue Ziegendame zu finden. Aber im Februar 08 hat es dann geklappt. Kiwi, eine auch naturfarbene Henne wohnt nun bei uns. Und letzte Woche hat er sie gefüttert. Wir hoffen so das nun endlich Ruhe bei uns einkehrt und die Pieper Whisky III & Kiwi glücklich leben können.



Ach man, ich mag Ziegensittiche, die sind einfach nie zu stoppen, immer in Action...
und um so trauriger, ich hab die Voliere abgebaut...
unsere Pieper sind wo anders hin gezogen, Gesundheit geht halt vor.

Bailey immer auf der Suche nach neuen Verstecken

Bailey immer auf der Suche nach neuen Verstecken

Baileys

Baileys

Bailey

Bailey

Bailey & Whisky I beim Birke schreddern

Bailey & Whisky I beim Birke schreddern

Bailey füttert Whisky I

Bailey füttert Whisky I

Bailey

Bailey

Freiflug - gemeinsames Korkschreddern

Freiflug - gemeinsames Korkschreddern

Bailey & Jimmy

Bailey & Jimmy

Jimmy füttert Königssittichdame Charly

Jimmy füttert Königssittichdame Charly

So kam Whisky II aus dem Tierheim zu uns

So kam Whisky II aus dem Tierheim zu uns

Whisky II, Jimmy & Charly

Whisky II, Jimmy & Charly

Whisky II beim Topfgucken

Whisky II beim Topfgucken

Jimmy und Kater Sam

Jimmy und Kater Sam

Bailey

Bailey

Jimmy

Jimmy

Bailey & Jimmy beim Erkunden

Bailey & Jimmy beim Erkunden

Whisky III

Whisky III

Kiwi

Kiwi

Impressum